VERBANDSLIGA-TEAM FEIERT ERSTEN HEIMSIEG

++ Gegen Mitaufsteiger SV Siedenbollentin der zweite Sieg nacheinander ++
Da ist das Ding. Am siebten Spieltag der Fußball-Verbandsliga haben unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. In einer höchst unterhaltsamen und torreichen Partie bezwangen sie den Tabellennachbarn SV Siedenbollentin, Aufsteiger aus der Landesliga Ost, in der Rüdiger Lau Sportarena mit 6:3 (4:1). Mit dem zweien Dreier in Folge festigte unsere Mannschaft den 13. Tabellenplatz und verschaffte sich etwas Luft zu den Abstiegsrängen.
 
FSV-Trainer Tommy Bastian meinte: "In der ersten Halbzeit lief bis zum Gegentor alles nach Plan. Wir haben nichts zugelassen, klar und strukturiert nach vorn gespielt. Auch die Chancenverwertung war gut. Nach der Pause waren wir zu nachlässig, haben nicht mehr konsequent unseren Spielplan umgesetzt." Deshalb sei es nochmal unnötig spannend geworden. "Am Ende war es trotzdem ein verdienter Sieg, der uns sehr gut tut. Endlich ein Dreier im Heimspiel, dazu zwei Siege in Folge. Das fühlt sich gut an", betonte der Coach.
 
Unser Team spielte aus einer kompakten Defensive mit viel Zug und Tempo nach vorn. Philipp Berndt stand goldrichtig und staubte nach einem abgewehrten Schuss von Erik Thedran zum 1:0 ab. Wenig später fälschte Lukas Möller den Ball nach einer Flanke von Tim Pergande ab ins eigene Tor. Das 2:0 gab unserer Truppe weiteren Auftrieb und so legten erneut Philipp Berndt und Nick Pergande nach. "Die Siedenbollentiner haben sich allerdings nie aufgegeben. Auch deshalb wurde es im zweiten Abschnitt nochmal eng", sagte Tommy Bastian.
 
Bemerkenswert: Bereits um 10 Uhr traf sich unsere Mannschaft, um gemeinsam in Richtung Co-Trainer Heiko Lex aufzubrechen. In Warnemünde gab es dann Nudeln mit Bolognese von der Fleischerei Spiegel. Anschließend folgte ein kurzer Spaziergang, ehe es zusammen nach Bentwisch ging. "Coole Sache. Das müssen wir fortan wohl vor jedem Heimspiel machen", scherzte Philipp Berndt. Familie Lex ließ sich nicht lumpen. Der nächste Termin steht...
 
Weiter geht es für unsere 1. Herren am 10. Oktober (14 Uhr, Stadion Am Tannenberg) in der 3. Landespokal-Runde beim Landesklasse-Vertreter Grevesmühlener FC, Tabellenführer in der Staffel V.
 
FSV BENTWISCH: Gutknecht - Klein, Schütt (66. Geers), Freiherr von Schade, Stepanek, T. Pergande, Rausch (46. Bergmann), Schubel (80. Günther), Thedran, Berndt, N. Pergande.
TORE: 1:0 Berndt (8.), 2:0 L. Möller (23./Eigentor), 3:0 Berndt (27.), 4:0 N. Pergande (36.), 4:1 Meinzer (45.), 5:1 Berndt (64.), 5:2 Wegner (75.), 5:3 Walter (76.), 6:3 N. Pergande (90.+2).
SCHIEDSRICHTER: Martin Wiesner, ASSISTENTEN: Toni Böhm, Rico Zander.
ZUSCHAUER: 99.
BILDER: Helena Ladendorf