ÜBERRASCHUNG VERPASST

++ 1. Herren unterliegen gegen den FC Schönberg 95 ++

++ 1. Herren liefern tollen Fight, unterliegen allerdings gegen den FC Schönberg 95 mit 2:3 ++

Wir ringen irgendwie immer noch nach Worten... Im gestrigen Topspiel der Fußball-Landesliga West unterlagen unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch gegen den souveränen Spitzenreiter und großen Aufstiegsfavoriten FC Schönberg 95 mit 2:3 (1:1). Der Knockout kam in der Nachspielzeit nach einem zu kurz geratenen Abstoß und dem anschließenden Konter, den Marcel Nagel vollendete. Die Gäste bejubelten den Siegtreffer ausgelassen, wir mussten den Tiefschlag erst einmal verarbeiten.

FSV-Coach Tommy Bastian meint: "Trotz der Niederlage können die Jungs stolz auf sich sein. Wir haben ein ganz anderes Gesicht als im Hinspiel gezeigt und auch, dass wir nicht zwölf Punkte schlechter sind als der FC 95." Seine Mannschaft habe gefightet, leidenschaftlich agiert und immer an sich geglaubt. "Allerdings hatten die Schönberger noch einen Tick mehr Biss und haben körperlicher gespielt. Vor allem zeigen sie enorme Konstanz. Da wollen wir noch hinkommen."

Beide Teams hatten vor der tollen Kulisse von 135 Zuschauern mit dem starken Wind zu kämpfen, der den einen oder anderen Ball unberechenbar machte. Die Schönberger profitierten davon etwas mehr, denn bei ihrem zweiten Treffer landete der Ball nach einer scheinbar harmlosen Flanke plötzlich am hinteren Innenpfosten und klatschte ins Tor.

Doch unsere Truppe ließ sich von dem Rückschlag genauso wenig aus der Bahn bringen wie nach dem unnötigen 0:1, als die Abwehr nach einem Abstoß des FC-Torwarts pennte und sich überlaufen ließ. Zunächst Nick Pergande und später Stefan Geers glichen mit ihren Treffern jeweils aus.

"In der Schlussphase wollten wir auf Sieg gehen, haben noch einmal einen frischen Offensivspieler eingewechselt und das System umgestellt. Leider wurden wir für den Mut, den wir auch vom Team eingefordert hatten, nicht belohnt", sagte Tommy Bastian. Trotz der Niederlage bleibt der FSV Bentwisch mit 36 Punkten Tabellenzweiter, zwölf Zähler hinter den Schönbergern. Weiter geht`s für unsere Mannschaft am kommenden Sonnabend (29.2., 15 Uhr) im Derby beim TSV Graal-Müritz

Bemerkenswert: Der Schönberger Spieler Nick Heymann verletzte sich nach einem Zweikampf, als mit der Schulter gegen die Spielfeldumrandung prallte. Er musste später ausgewechselt werden.
WIR HOFFEN, DASS DIE VERLETZUNG NICHT ZU SCHLIMM IST UND WÜNSCHEN GUTE BESSERUNG

FSV BENTWISCH: Köhlmann - Bergmann, Lau, Geers, Schütt, Stepanek, Nguyen (66. Karock), Günther, Müller (80. Arnold), N. Pergande, Vogt.
TORE: 0:1 Meier (9.), 1:1 N. Pergande (37.), 1:2 Komoss (49.), 2:2 Geers (76.), 2:3 Nagel (90.+1). SCHIEDSRICHTER: Robert Kuligowski, ASSISTENTEN: Stefan Beyer, Bejta Fejzullahu. ZUSCHAUER: 135.

Alle Info rund um unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch werden präsentiert vom Mannschaftssponsor Karls Erlebnis-Dorf.
VIELEN DANK